Sommerpraktikum – Teil 3

Oktober 2023 I Ich heiße Samuel und stehe kurz vor meinem Abschlussjahr an der HTL. Dort besuche ich den Zweig Elektronik und technische Informatik, in dem wir sehr viel über Regelungstechnik und deren Verfahren lernen. Da s::can darin besonders spezialisiert ist, habe ich 4 Wochen meines Pflichtpraktikum heuer hier absolviert.

Unter anderem hat mir besonders die Gleitzeit gut gefallen und die damit verbundene flexible Einteilung, sowie auch der Sozialraum und die angrenzende Küche, in der man sich einen Tee machen kann (Anm. der Redaktion: diverse Teesorten, werden von uns für unsere Mitarbeiter bereitgestellt). Außerdem hat s::can eine große Menge an fortschrittlichen Gerätschaften und Technologien.

Aufgrund meiner bisherigen Ausbildung, war für mich das Testen von verschiedenen Messplatinen besonders spannend.
Aus diesem Praktikum nehme ich nicht nur die Arbeitserfahrung an sich mit, sondern auch vertiefendes technisches Wissen und die Einblicke in Forschung und Entwicklung.

s::can in 3 Worten:
Sozial, flexibel und innovativ.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Praktikanten für ihren Einsatz während ihres Praktikums und das sie sich die Zeit genommen haben, ihre Eindrücke mit uns zu teilen.

 

Zurück zur Blog-Seite

 

 

Ähnliche Beiträge

  • Sommerpraktikum – Teil 1

  • Pre-Boarding

  • Der Bewerbungsprozess