Share

Die Kläranlage Jianshan regelt den Prozess der gezielten Stickstoffelimination und optimiert die Zudosierung von Kohlenstoff

Das s::can System regelt Nitrifikations- und Denitrifikationsprozess und überwacht die Belüftung und Zudosierung von Kohlenstoff und optimiert damit die Betriebskosten.

Hintergrund

Gemäß der Anforderung von Chinas „12. Fünf-Jahres-Plan“ müssen Kläranlagen die Ablaufgrenzwerte der Schadstoffe für Kläranlangen (GB18918-2002) mit Level A erfüllen. Die Jianshan Kläranlage hatte diese Anforderungen nicht erfüllt. Die Ablaufwerte genügten wegen der unzureichenden Stickstoffelimination lediglich Level B. Die Kläranlage Jianshan hat deshalb die Verfahrenstechnik um eine gezielte Stickstoffelimination erweitert. Das Projekt war Teil eines 3 Milliarden RMB (382 Millionen €) teuren Emissionsminderungsprojektes für Jiaxin im 12. Fünf-Jahres-Plan.

s::cans Lösung

Um die Stickstoffelimination zu regeln und die Betriebskosten zu optimieren, hat s::cans Vertriebspartner Asaint je einen nitro::lyser, ammo::lyser und redo::lyser installiert, um die vier SBR Becken zu regeln und online zu überwachen. Die Schlüsselparameter sind: NO3-N, NH4-N, TSS, pH und Redoxpotential. Diese ermöglichen es dem Betreiber sowohl die Nitrifikations- und Denitrifikationsprozesse genau zu regeln und gleichzeitig die Kosten für die Belüftung und die Dosierung von Kohlenstoffquellen zu optimieren. Das System ist mit einer automatischen Druckluft-Reinigung ausgestattet.

Measurement ORP NO3N

Messung von NO3-N und ORP

Vorteile

Die Jianshan Kläranlage behandelt eine Kombination aus industriellem und städtischem Abwasser für die Stadt von Haining. Nach dieser Erweiterung erstreckt sich die Anlage nun über 58 ha, mit einer Gesamtinvestition von 117 Million RMB (15 Millionen €) und einer täglichen Zulaufmenge von 100.000 m3. Nach der Fertigstellung des Projektes sind die CSB-Emissionen von 3.650 t/a auf 1.825 t/a und NH4-N von 365 t/a auf 182 t/a gesunken – eine Reduktion von 50% für beide Parameter. Die Konzentration des Gesamtstickstoffes (TN) im Abwasser ist auf < 15 mg/l gesunken. Die geringere Stickstofffracht hilft die Qualität des Qiantang-Flusses bemerkenswert zu verbessern und wurde ein Vorbild für andere zu erweiternde Kläranlagen.

  Download Reference Story  

 

Registrieren Sie sich für den s::can Newsletter für Neuigkeiten aus der Welt der Wasserqualitätsmessung!