Share

Gesunde Fische! Mehrere spectro::lyser überwachen die Wasserqualität von Kreislaufsystemen in Aquakulturen

Die Wasserqualität von Fischzuchtbecken wird online mit s::can Messsystemen in einer Forschungseinrichtung für Rezirkulierende Aquakultur Systeme (RAS) in Laukaa gemessen. Gefährliches Nitrit wird sofort erkannt, damit Gegenmaßnahmen zum Schutz der Fische ergriffen werden können.

Hintergrund  

Das Natural Resources Institute Finland (Luke) erforscht Rezirkulierende Aquakultur Systeme, ihre Wasserqualität und Verbesserungsmöglichkeiten. Darüber hinaus bietet es Geräte für die Industrie, um ihren Ertrag zu verbessern. Die rezirkulierende Aquakultur ist eine Fischzucht-Methode, bei der Wasser zirkuliert wird, indem es von Fischbecken in Reinigungseinheiten und zurück gepumpt wird. Die Methode hilft Wasser zu sparen, da Frischwasser nur zwischen 1% und 2% des zirkulierenden Wasservolumens ausmacht. In den Kreislaufsystemen für Aquakultur kann die Technologie zur Wasserreinigung auch die Nährstoffbelastung deutlich reduzieren.

Herausforderung

Die Laukaa Fischfarm ist eine experimentelle Forschungseinrichtung. Diese unterstützt die Erprobung technischer Lösungen in der Fischzuchtentwicklung und untersucht die biologischen Grenzen, die für die Fischzucht wichtig sind. Instrumente, die die Wasserqualität online überwachen, können auch zur Entwicklung von Umlaufzuführungen verwendet werden. Die Wasserqualität ist hier entscheidend. Der Schlüsselprozess bei der Wasserreinigung ist die Nitrifikation, bei der verschiedene Bakterien Ammoniak, das von Fischen ausgeschieden wird, in Nitrit und weiter in Nitrat umwandeln. Ammoniak und Nitrit sind extrem giftig für den Fisch und der Nachweis von Nitrit ist wichtig, um die schädlichen Auswirkungen zu verhindern.Die Laukaa Fischfarm ist eine experimentelle Forschungseinrichtung. Diese unterstützt die Erprobung technischer Lösungen in der Fischzuchtentwicklung und untersucht die biologischen Grenzen, die für die Fischzucht wichtig sind. Instrumente, die die Wasserqualität online überwachen, können auch zur Entwicklung von Umlaufzuführungen verwendet werden. Die Wasserqualität ist hier entscheidend. Der Schlüsselprozess bei der Wasserreinigung ist die Nitrifikation, bei der verschiedene Bakterien Ammoniak, das von Fischen ausgeschieden wird, in Nitrit und weiter in Nitrat umwandeln. Ammoniak und Nitrit sind extrem giftig für den Fisch und der Nachweis von Nitrit ist wichtig, um die schädlichen Auswirkungen zu verhindern.

Prozessübersicht Fischfarm Laukaa

s::cans Lösung

In Laukaa können verschiedene Wasseraufbereitungsmethoden in 10 einzelnen RAS Einheiten getestet werden. Jede Einheit hat ein eigenes s::can Online-Wasserqualitätsüberwachsungssystem. Insgesamt sind 10 spectro::lyser, 10 con::cubes, 10 oxi::lyser und 10 pH::lyser installiert und ermöglichen den genauen Vergleich jeder Prozesseinheit.

Vorteile

s::cans Online-Wasserqualitätsüberwachungssysteme sind ein hervorragendes Forschungsinstrument, um die Auswirkungen verschiedener Behandlungen auf die Wasserqualität und die Bedingungen, unter denen die Fische in den 10 Becken leben, kontinuierlich zu überwachen. NO2 wird sofort erkannt, sodass die Fische vor schädlichen Auswirkungen geschützt werden können. Zusätzlich bietet es einen sofortigen Einblick auf die Wasserqualität im Vergleich zu herkömmlichen Laborgeräten.s::cans Online-Wasserqualitätsüberwachungssysteme sind ein hervorragendes Forschungsinstrument, um die Auswirkungen verschiedener Behandlungen auf die Wasserqualität und die Bedingungen, unter denen die Fische in den 10 Becken leben, kontinuierlich zu überwachen. NO2 wird sofort erkannt, sodass die Fische vor schädlichen Auswirkungen geschützt werden können. Zusätzlich bietet es einen sofortigen Einblick auf die Wasserqualität im Vergleich zu herkömmlichen Laborgeräten.

  Download Reference Story  

Registrieren Sie sich für den s::can Newsletter für Neuigkeiten aus der Welt der Wasserqualitätsmessung!