• Slide 1

Umweltmonitoring Anwendungen von Fluss- bis Meerwasserüberwachung

 

Sowohl nationale Gesetze als auch zunehmend supranationale Empfehlungen schreiben für Trinkwasser Grenzwerte vor, die aus gesundheitlichen Gründen nicht überschritten werden dürfen.

 

Extreme Wetterkonditionen (hohe oder niedrige Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit, Überschwemmungen), keine oder eingeschränkte Stromversorgung und Fernwartung sind nur einige der Herausforderungen, die in Umwelt-Anwendungen zu bewältigen sind. Ein Überwachungssystem muss smart konfiguriert werden, um einen reibungslosen und kostengünstigen Ablauf zu gewährleisten.

 
 
 

Grundwasser Überwachung  Autarke Messungen vor Ort

Von Anfang an gut designt, beginnend mit einer robusten Installation der Sonden, kann das System auch in unbemannten Stationen betrieben werden. Für eine ausreichende Energieversorgung der Stationen sorgen Solarpaneele oder Batterien.

Da keine Verbrauchsmaterialien oder Chemikalien benötigt werden und die Messfenster automatische gereinigt werden, kann die Wartung auf ein Minimum reduziert werden. Durch automatische Übermittlung der Daten an eine Datenzentrale können die Kosten für regelmäßige Besuche der oft sehr entlegenen Messstellen auf ein Minimum reduziert werden.

 
 
 
 
 
Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen. 

Registrieren Sie sich für den s::can Newsletter für Neuigkeiten aus der Welt der Wasserqualitätsmessung!